Zum ersten Mal forschen Jugendliche aus unterschiedlichen Kulturen an gemeinsamen naturwissenschaftlichen und technischen Projekten. Der Blog berichtet von der ersten Fahrt von Jugendlichen aus dem Schülerforschungszentrum Nordhessen SFN an den Polarkreis nach Nowy Urengoi und der Zeit danach bis zum Abschluss des Gegenbesuchs im November 2019.

Blog von KP Haupt über die erste SFN Sibirienfahrt

Montag, 1. April 2019

Rückmeldung von den Wettbewerbsorganisatoren in Nowy Urengoi


Поздравляем с победой!!!!
Обучающихся из города Кассель приняли  участие в VIII открытом Ямало-Ненецком окружном туре всероссийских юношеских Чтений им. В.И. Вернадского, который прошел 25-27 марта в городе Новый Уренгой в рамках Международного образовательного форума «Новый Уренгой – газовая столица России». Немецкие школьники Tristan Peter Ferdinand Brechtken  и Jannik Sönke Mayer представили на конкурсе свои научные исследования, которые получили высокую оценку экспертного жюри и стали лауреатами конкурса. Свои исследования участники из Касселя  представили на Стендовой сессии, пообщавшись не только с экспертами, но и с другими участниками конкурса, и на Пленарных слушаниях.
Приняли участие немецкие школьники и в выставке научно-технического творчества молодежи MILSETVoctok. Для иностранных делегаций была организована насыщенная культурно-экскурсионная программа. Гости  побывали в стойбище ненцев, на газовом промысле общества «Газпром добыча Уренгой», в Музее Истории общества «Газпром добыча Уренгой», посетили этнопарк  и зоопарк Детской Экологической станции. Педагогами средней школой №17 и Детской Экологической станцией для гостей была подготовлена программа «Образование без границ» - обучающиеся из  Германии приняли участие в образовательных и творческих мастер классах. А завершился пятый день насыщенной программы установкой символического указателя расстояния до г. Кассель. Тысячи километров разделяющие города Новый Уренгой и Кассель не являются  препятствием для встречи, для дружбы , общения и совместных образовательных проектов. 
Желаем ребятам дальнейших успехов, новых достижений  и научных открытий!



Herzlichen Glückwunsch zum Preisgewinn!

Schüler aus Kassel nahmen Teil an der 8. offenen Vorrunde des landesweiten Forschungswettbewerbs für Jugendliche „Wladimir Wernadski“; der Bezirksvorentscheid fand im Rahmen des Internationalen Bildungsforums „Nowy Urengoi, Russlands Gashauptstadt“ am 25.-27. März in Nowy Urengoi statt. Die von den deutschen Schülern Tristan Peter Ferdinand Brechtken und Jannik Sönke Mayer vorgestellten wissenschaftlichen Studien wurden von einer Expertenjury gewürdigt und mit Preisen ausgezeichnet. Die Bewerber aus Kassel stellten ihre Forschungsarbeiten in einer Poster-Präsentation vor und diskutierten dabei nicht nur mit Experten, sondern auch mit anderen Wettbewerbern; ferner präsentierten sie ihre Forschungsergebnisse in Plenarsitzungen.

Außerdem nahmen die deutschen Schüler an der Forschungsmesse MILSET-Vostok teil, auf der wissenschaftlich-technische Leistungen Jugendlicher präsentiert wurden. Für internationale Gäste wurde ein vielfältiges Kultur- und Besichtigungsprogramm veranstaltet:   Man begrüßte sie in einer Nomadensiedlung der Nenzen, auf einem von Gazprom dobycha Urengoy betriebenen Gasfeld, im Museum der Firmengeschichte von GdU sowie im Enthnopark und im Tierpark des Umweltzentrums für Kinder. Im Rahmen des Programms „Bildung ohne Grenzen“, das die Lehrer der Oberschule Nr. 17 gemeinsam mit den Pädagogen des Umweltzentrums ihren Gästen angeboten haben, nahmen die deutschen Schüler an bildenden und kreativen Meisterklassen teil. Zum Ausklang des fünften Tages des inhaltsreichen Programms wurde ein symbolisches Straßenschild mit der Angabe der Entfernung bis Kassel aufgestellt. Die vielen Tausend Kilometer zwischen Nowy Urengoi und Kassel sind aber kein Hindernis für Begegnungen, Freundschaften, Gespräche und gemeinsame Bildungsprojekte.  

Wir wünschen den jungen Forschern weiterhin viele Erfolge, neue Errungenschaften und wissenschaftliche Entdeckungen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen