Zum ersten Mal forschen Jugendliche aus unterschiedlichen Kulturen an gemeinsamen naturwissenschaftlichen und technischen Projekten. Der Blog berichtet von der ersten Fahrt von Jugendlichen aus dem Schülerforschungszentrum Nordhessen SFN an den Polarkreis nach Nowy Urengoi und der Zeit danach bis zum Abschluss des Gegenbesuchs im November 2019.

Blog von KP Haupt über die erste SFN Sibirienfahrt

Freitag, 5. Oktober 2018

In Riesenschritten auf unser Ziel zu!

Viktor, der Schulleiter hat sich persönlich darum gekümmert und drei wirklich sehr interessierte und talentierte Jungen,14 und 16 Jahre alt, werden mit David und Luke am Müonenprojekt arbeiten.

Unser Ziel:Aufbau zweier Müonendetektoren in Kassel und NU und gemeinsame Forschung!
Es werden auch die Tems zur Biologie als Kooperationsteams hier zusammenarbeiten, am Samstag wird Viktor auch einen Kooperationspartner für Leons Kybernetikprojekt gefunden haben.
Dann haben wir drei zukünftige Kooperationteams zusammengestellt, mehr als wir gehofft haben.

Die anderen arbeiten an den eher gesteuerten Projekten vor Ort weiter. Damit konnten wir unsere Kooperationspartner überzeugen, sich noch eine Stufe weiter in die Offenheit zu begeben: die Jugendlichen übernehmen auch die Planung ihres eigenen Projektes vollkommen autonom.
Auf Bitten des Schulleiters kümmern sich Jaro und Chris sehr gerne zusammen mit drei russischen Schüler/innen um eine Softwareentwicklung für eine Produktionsstraße.
Auch daraus könnte ein weiteres Kooperationsprojekt werden.
Hier die ersten Bilder dazu:

David und Luke treffen ihre neuen Projektpartner, ein dritter kommt am Samstag dazu.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen