Zum ersten Mal forschen Jugendliche aus unterschiedlichen Kulturen an gemeinsamen naturwissenschaftlichen und technischen Projekten. Der Blog berichtet von der ersten Fahrt von Jugendlichen aus dem Schülerforschungszentrum Nordhessen SFN an den Polarkreis nach Nowy Urengoi und der Zeit danach bis zum Abschluss des Gegenbesuchs im November 2019.

Blog von KP Haupt über die erste SFN Sibirienfahrt

Samstag, 6. Oktober 2018

Treffen

Nach dem Besuch des Heimtmuseums haben wir die russischen Schüler/innen mit dem Bus zur Schule gebracht und die gesunden SFNler sind mit ihren Begleitern in das Cafe gefahren, in dem wir das Kennenlerntreffen am Donnerstag hatten.

Natürlich gab es wieder viel Kuchen, Kaffee und Tee.

Wir nutzten das Treffen für eine Zwischenbilanz und einen Ausblick. Ich versuchte noch einmal deutlich zu machen, welche Rolle wir als Forschungspioniere spielen, welche Erwartungen unsere Gastgeber haben und wieviel private Zeit und Energie die russischen Lehrer/innen in unseren Besuch stecken.

Am Sonntag gibt es noch vier Stunden Zeit für Projekarbeit und Forschungsplanung. Nach dem Mittagessen um 14 Uhr gehen wir alle Bowlen.

Am Montag gibt es gleich zwei Highlights: Ein Ausflug durch die Tundra zu den Gasstätten und eine Fahrt zum Polarkreis.
Am Dienstag besichtigen wir einen Zoo mit arktischen Tieren und dann bereiten wir die Abschlusspräsentation vor. Am Ende steht wieder ein "Konzert", also wieder eine Show.

Wir gingen dann nach unserem Treffen etwa 15 Minuten zum Hotel zurück. Über NU lag inzwischen dicher Nebel.
Einen leichten Konfikt mit einheimischen Jugendlichen konnten wir, nachem uns einer als Gäste erkannte, souverän lösen und das gewonnene Vertrauen durch Handschlag besiegeln.

Die Gasteltern holten unsere Jungs dann ab.

Einige haben mit ihnen nach dem Abendessen noch kleine Ausflüge unternommen und u.a. ein großes Einkaufszentrum besucht. Vielleicht bekomme ich noch Bilder...

Ilian ist mit zu Jaros Familie gegangen. Wir werden sie in diesem Blog stellvertretend vorstellen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen